Weiterbildung

Sie haben ein Hochschulstudium, eine hochschulähnliche Qualifikation oder eine Berufsausbildung und möchten mit Ihrer Erfahrung neue berufliche Wege einschlagen?

Wir bieten aufbauend auf ein Studium oder eine Berufsausbildung Weiterbildungen für alle Fächer an der Waldorfschule an. Unser Weiterbildungsangebot ist eine nach AZAV zertifizierte Maßnahme, die mit einem Bildungsgutschein gefördert werden kann.

Klassenlehrer/in in der Waldorfschule

Dauer: 2 Jahre, kann bei entsprechender Qualifikation um bis zu 1 Jahr verkürzt werden.

Berufsfeld: Klassen- und Fachlehrer*in für die Jahrgangsstufen 1-8.

Abschluss: Diplom

Voraussetzung: Im Regelfall Hochschulstudium (Master, Staatsexamen, Magister, Diplom, Promotion, etc.) oder Fachhochschulstudium oder  hochschulähnliche Qualifikation

Beginn: Im September jeden Jahres

Oberstufenlehrer/in in der Waldorfschule

Dauer: 2 Jahre, kann bei entsprechender Qualifikation um bis zu 1 Jahr verkürzt werden.

Berufsfeld: Fachlehrer*in für die Jahrgangsstufen 9-13

Abschluss: Diplom

Voraussetzung: Hochschulstudium (Master, Staatsexamen, Magister, Diplom, Promotion, etc.) oder Fachhochschulstudium auf unterrichtsspezifischem oder unterrichtsverwandtem Fachgebiet.

Beginn: Im September jeden Jahres

Fachlehrer/in in der Waldorfschule

Dauer: 2 Jahre, kann bei entsprechender Qualifikation um bis zu 1 Jahr verkürzt werden.

Berufsfeld: Fachlehrer*in für die Jahrgangsstufen 1-13

Abschluss: Diplom

Voraussetzung: Hochschulstudium (Master, Staatsexamen, Magister, Diplom, Promotion, etc.) oder Fachhochschulstudium auf unterrichtsspezifischem oder unterrichtsverwandtem Fachgebiet.

Beginn: Im September jeden Jahres

Fachlehrer/in für handwerklich-gestalterische Fächer in der Waldorfschule

Dauer: 2 Jahre, kann bei entsprechender Qualifikation um bis zu 1 Jahr verkürzt werden.

Berufsfeld: Fachlehrer*in für die handwerklich-gestalterischen Fächer wie Werken, Kunst, Handarbeit, Gartenbau

Abschluss: Diplom

Voraussetzung: Fachliche Berufsausbildung

Beginn: Im September jeden Jahres

Schwerpunkte der Weiterbildung:

Anthropologische und entwicklungspsychologische Grundlagen der Waldorfpädagogik
im Diskurs der Wissenschaften für Erziehung und Bildung

Professionswissen und Methodik-Didaktik der Fächer

Künstlerische Übungen zur Entwicklung der Persönlichkeit

Umfangreiche Schulpraktika, die von Mentoren an den Schulen
und Seminardozenten begleitet werden

Praxisforschung als Methode der Selbstbildung als Lehrer*in

Lebensraum Schule in einer sich wandelnden Gesellschaft

Selbstverwaltung einer Schule in freier Trägerschaft

Lebendiger Austausch und gemeinsame Bildungsprozesse in
Studiengemeinschaften